User Tools

Site Tools


de:doc:hw_firmware

Flashen eines OOBD CAN Invaders mit neuer OOBD-Firmware

Um den Dongle mit der neuesten aktuellen Firmware zu versorgen, ist der einfachste Weg die Benutzung des OOBDFlash Programms.

Nur wenn man andere Firmware Dateien flashen möchte, ist hier der manuelle Weg beschrieben:

HyperTerminal starten

Hyperterminal konfigurieren wie folgt 115200 bit/s, 8N1, keine Flusssteuerung

Nach dem Connect kommt bei jeder <RETURN>- Eingabe ein Eingabe- Prompt, mit dem Befehl p 0 0 wird der Firmware- Level angezeigt (eignet sich also gut zur Überprüfung der Verbindung)

>
>
>p 0 0
OOBD D2 192

Mit dem Befehl p 0 99 2 wird der OOBD- Cup zurückgesetzt, danach hat man ein Zeitfenster von 500 ms, in dem man durch mehrmaliges Drücken der “f”- Taste den Cup dazu bringt, beim Booten in den Bootloader zu springen.

>p 0 99 2
fff

Im Bootloaderstartbildschirm „1“-Taste drücken um Firmware-Download zu starten („C“ Zeichen des Y-Modem Protokolls erscheinen)

Menüpunkt „Übertragung⇒Datei senden“ auswählen und Firmware (*.bin) auswählen ⇒ Protokoll Ymodem wählen

Ymodem Download läuft

Download beendet, Firmware startet automatisch bzw. durch Taste „3“

Nach Reset startet die Firmware und zeigt die aktuelle Version (hier: SVN Build 133)

Umstellung der Schnittstellengeschwindigkeit – BTM222

Dieser Schritt ist erforderlich, um die UART-Geschwindigkeit zwischen DXM1 und BTM222 auf den Defaultwert 115200Bit/s zu setzen. Da der BTM222 mit einer Defaultschnittstellengeschwindigkeit von 19200Bit/s ausgeliefert wird (= atl2), muss dieser Wert mit dem Befehl „atl5<CR>“ verändert werden.

Hierzu muss am Pfostenverbinder des DXM-Bluetooth die Rx/Tx-Leitung des BTM222 direkt mit dem Terminalprogramm (Einstellung: 19200Bit/s, 8N1) und einem geeigneten 3,3V fähigen seriellen Interface (z.B. MAX3232) verbunden werden.

Mit „atl?“ kann die aktuelle Einstellung ausgelesen werden. Hier sollte ein Wert zw. 0 und 7 gemeldet werden. Zu beachten ist hierbei, dass die Schnittstellengeschwindigkeiten des BTM222 konfigurierbar sind:

0 4800
1 9600
2 19200 (Default)
3 38400
4 57600
5 115200
6 230400
7 460800

Sollte auf „atl?“ nichts sinnvolles im Terminalprogramm angezeigt werden, müssen die o.a. Schnittstellengeschwindigkeit durchgetestet werden, bis auf „atl?“ eine Zahl (=eingestellte Schnittstellengeschwindigkeit) und ein OK zurückgemeldet werden.

Wichtig:

Nach dem „atl5“ wie hier dargestellt wird mit OK die erfolgreiche Übernahme bestätigt.

Danach ist der BTM222 sofort auf 115200Bit/s eingestellt, sodass das Terminalprogramm falls weitere Einstellungen gewünscht sind, umgestellt werden muss.

This website uses cookies for visitor traffic analysis. By using the website, you agree with storing the cookies on your computer.More information
de/doc/hw_firmware.txt · Last modified: 2014/09/05 06:31 by admin